Trefferbilanz

Diese Funktion ist ab der (S)mall-Version verfügbar.


Mit dem Programmteil "Trefferbilanz" kann man seine Lottotipps für einen frei wählbaren zurückliegenden Zeitraum auswerten. Dank den umgerechneten so genannten Fiktivquoten kann die Trefferbilanz auch betragsmäßig aussagekräftig mitteilen, wie der Rückfluss gewesen wäre.

Die Trefferbilanz für 64 Tippreihen, wenn sie seit der Euro-Einführung im Jahr 2002 jeden Samstag und Mittwoch gespielt worden wären
Die Trefferbilanz für 64 Tippreihen, wenn sie seit der Euro-Einführung im Jahr 2002 jeden Samstag und Mittwoch gespielt worden wären

 

Wenn man bei der Auswertung von Tippreihen bzgl. des betragsmäßigen Rückgewinns einen brauchbare Aussage haben möchte, braucht man fiktive Quoten. Eine Auswahl 01/2002 als Zeitpunkt der Auswertung hilft da nicht wirklich weiter. Man hat nur die DM-Quoten damit ausgeschlossen, denn seit der Euro-Einführung am 01.01.2002 gab es einige Änderungen im Lotto. Der Tippreihen-Preis und die Ausschüttungspläne wurden bereits zweimal geändert. Deshalb arbeitet Merlin mit  den

 

fiktiven EURO-Quoten.

Die fiktiven Euro-Quoten sind rückwirkend umgerechnete Quoten, wobei alle Einsätze und Quoten auf die heute geltenden Regelungen und Verhältnisse umgerechnet worden ist. Mit speziellen Verfahren wurden dabei auch die Quoten für die Gewinnränge mit Zusatzzahl und Superzahl errechnet, obwohl es diese damals noch gar nicht gab. Dadurch können auch die fünf Jahrzehnte mit DM-Quoten umgerechnet werden. Die fiktiven EURO-Quoten sind somit für Vergleiche, die der Programmteil "Trefferbilanz" bietet, bestens geeignet.