Import - Systeme


Tippreihen, die im Textformat vorliegen, können importiert und als Eigensystem gespeichert werden. Beim Import erwartet EJack normalerweise, dass die Zahlen von 1 bis X vertreten sind. Ist das nicht der Fall, erfolgt vor dem Speichern eine Umwandlung.

Import als System
Eine Tippliste wird importiert und als System gespeichert

 

Im Beispiel wurde ein bestehender Tipp als System importiert. Weil die Zahlen nicht von 1 bis X vertreten sind, erfolgt zuerst eine Umwandlung: Die erste Zahl im Tipp wird als Zahl 1 im System eingesetzt, die zweite Zahle als Zahl 2, die letzte Zahl als Zahl X. Die Eurozahlen werden ignoriert. Für das Beispiel beim Import einer Tippliste mit 15 Zahlen sieht das wie folgt aus:

 

aus der niedrigsten Zahl 2 der importierten Tippliste wird die Systemzahl 1

aus der zweitniedrigsten Zahl 6 der importierten Tippliste wird die Systemzahl 2

aus der drittniedrigsten Zahl 10 der importierten Tippliste wird die Systemzahl 3

...

aus der höchsten Zahl 45 der importierten Tippliste wird die Systemzahl 15

 

Weil es sich um ein Eigensystem ohne Bankzahlen handelt, wird das System im Ordner \EJack\Systeme\Eigene\Bank0 unter dem Systemnamen 15_1'1_295.txt gespeichert. Die 15 kennzeichnet die Anzahl an Systemzahlen, die 295 ist die Anzahl der Systemreihen. Das 1'1 ist ein Platzhalter für die Garantie, die unbekannt ist.