Lottosoftware "Lotto-BTC" 


Installation


Zauberer als unser Symbol für unser Lottoprogramm "Merlin"

Die Rangfolge- und Optimierungsdatenbanken sind riesig und werden deshalb auf einem 32 Gigabyte USB-Stick ausgeliefert. Im Hauptverzeichnis befinden sich alle Datenbanken sowie die Programme Lotto-BTC.exe und Update.exe. Es gibt drei Ordner auf dem USB-Stick. Eine kleine Installation muss nur gemacht werden, falls die sevTools auf dem PC noch nicht installiert wurden.

 

Installationshinweise

Ob überhaupt ein Setup-Programm gestartet werden muss, findet man gleich heraus. Starten Sie das Programm "Lotto-BTC.exe" auf dem Stick. Läuft es, muss nichts installiert werden. Läufts nicht dann am besten das Programm sevtools-setup-2023-03-10.exe im Ordner "\LOTTO-BTC" ausführen. Zur Erläuterung:

 

Lotto-BTC enthält die so genannten sevTools. Das sind Komponenten, mit denen u.a. die schönen Schalter und Tabellen dargestellt werden. Diese Komponenten sind ".ocx"-Dateien, die ins Windows-Systemverzeichnis kopiert und installiert werden müssen. Wer beispielsweise "TotoMaxIII" auf seinem PC am Laufen hat, der muss nichts installieren, also nur den Stick einstecken. 

 

Wenn's nicht läuft, müssen die sevTools installiert werden. Dazu gibt es im Ordner "\Lotto-BTC" zwei Setup-Programme, das btcsetup.exe und das sevtools-setup-2023-03-10.exe. Egal welches man nimmt, von beiden werden die benötigten sevTools installiert. Beim btcsetup.exe werden noch weitere Komponenten und andere Dateien installiert.

 

Bitte beachten: Windows und Virenscanner lassen das Installieren der sevTools-Komponenten ohne explizite Zustimmung des Anwenders nicht zu. Deshalb muss die Installation als Administrator durchgeführt werden. Das geht so: btcsetup.exe oder sevtools-setup-2023-03-10.exe im Windows-Explorer aufsuchen und es mit der rechten Maustaste anklicken, im aufscheinenden Kontextmenü oben "Als Administrator ausführen" auswählen und das Setup durchführen. 

Im Windows-Explorer werden die Laufwerksbuchstaben genannt
Abb. Laufwerksbuchstaben im Windows-Explorer

Beachten sollte man während der btcsetup-Installation, dass man den Installationsort ändern muss, wenn man die Datenbanken nicht auf seinem PC, sondern auf dem Stick haben möchte. Dann einfach anstelle des vorgeschlagenen Ordners "\Programme (x86)" den Laufwerksbuchstaben des Sticks angeben, i.d.R. ist das "D:\" (wie in der nebenstehenden Abbildung). Schauen Sie dazu im Windows-Explorer nach. Klappt es nicht, dasselbe nochmal probieren und den Virenscanner kurzfristig deaktivieren. Klappts immer noch nicht, nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Beim Ausführen des sevtools-setup-2023-03-10.exe wird der benötigte Installationsort "\Windows\System-Verzeichnis" vorgeschlagen, denn in diesem Setup befinden sich ausschließlich die sevTools, die in Windows installiert werden müssen. Im Setup-Programm "btcsetup.exe" hingegen befinden sich außer den sevTools weitere Komponenten und Dateien, die ins User-Verzeichnis der Lotto-BTC-Software installiert werden. Diese Dateien befinden sich allerdings schon auf dem Stick. Deshalb hat das Ausführen des btcsetups nur dann einen Sinn, wenn man aus Versehen die Lotto-BTC.exe oder das update.exe gelöscht hätte oder das Programm "Lotto-BTC" trotz Ausführen des sevtools-setup-2023-03-10 nicht starten lässt.

 

Selbstverständlich kann man die Software auch auf seinem PC installieren, sofern man ca. 18 -19 Gigabyte freien Speicherplatz zur Verfügung hat. Die PC-Installation hat den Vorteil, dass Aktualisierungen der Datenbanken aufgrund neu hinzugekommener Ziehungsdaten schneller ablaufen und man keinen seiner USB-Speicherplatz durch den Stick belegt. Zu beachten ist aber, dass die Installation des btcsetups.exe nur die Lotto-BTC Software installiert, nicht aber die riesigen Datenbanken. Deshalb muss man den kompletten Inhalt des Sticks incl. Unterordner auf den PC manuell kopieren.

 

Im nachfolgend abgebildeten Root-Verzeichnis des Sticks sieht man, dass sich hierin das Programm Lotto-BTC.exe, das Programm update.exe sowie alle Optimierungs- und Rangfolgedatenbanken befinden. Auch die intern benötigte Datei "BTC_Export_TRF.txt" ist hier zu finden, hierin werden die Tippreihen gesammelt, die der Anwender zum Export ausgewählt hat.

 

Die tatsächlich zu exportierenden Tippreihen werden dort gespeichert, wie es der Anwender nach dem Klicken auf den Schalter "Exportieren" bestimmt hat. Ein User, der die exportierten Tippreihen mit Merlin weiterbearbeiten will, wird dann als Speicherort das Verzeichnis "C:\Merlin 5\Textdateien" auswählen. Vorgeschlagen wird beim Export der Dateiname "BTC_Export.txt", der aber jederzeit abgeändert werden kann.