Lottosoftware "Lotto-BTC" 


Neue Gewinnzahlen hinzufügen


Zauberer als unser Symbol für unser Lottoprogramm "Merlin"

Weil die Rangfolge- und Optimierungsdatenbanken riesig sind, können sie nicht über einen Download aus dem Internet aktualisiert werden. Jeden Samstag und jeden Mittwoch kommen aber neue Ziehungen hinzu. Die meisten Anwender möchten, dass ihre Datenbanken wenigstens ab und zu aktualisiert werden. Lotto-BTC ermöglicht es den Anwendern, dass man seine Datenbanken selber auf den neuesten Stand bringen kann.

 

Neue Gewinnzahlen eingeben

Die Eingabe neuer Gewinnzahlen ist einfach. Je nach Wettart klickt man auf "SA" oder "MI" im Rahmen "Ziehungsdaten". Lotto-BTC prüft anhand der Dateien "sa6aus49.zhl" und "mi6aus49.zhl" sowie des aktuellen Datums, ob neue Ziehungsergebnisse eingegeben werden können. 

 

In nebenstehenden Beispiel ist das der Fall. Weil keine Lücken in den Ziehungsdaten entstehen sollen, kann man immer nur die zeitlich nächste Ziehung eingeben, in unserem Fall für die Ziehung am 03.02.2024.

 

Die Eingabe der Gewinnzahlen wird so gehandhabt, dass Lotto-BTC automatisch die Gewinnzahlen in die sortierte Reihenfolge bringt, egal wie durcheinander eingegeben wird. Bei der Eingabe hat man natürlich die Möglichkeit des Abbruchs und der Rückkehr zum Normalbetrieb der Lotto-BTC.

Ziehung in Tabelle übernehmen und speichern

Nachdem auf den Schalter mit der grünen Plustaste geklickt wurde, wird die Ziehung in die Gewinnzahlen-Tabelle aufgenommen. Man kann die Eingabe nochmals vergleichen und wenn alles ok ist, klickt man auf den Schalter "speichern". Gespeichert wird in den Dateien "sa6aus49.zhl" bzw. "mi6aus49.zhl" im Ordner "\Lotto-BTC".

 

 

Hier wird nochmals nachgefragt, ob man die Gewinnzahlen korrekt eingegeben hat
Hier wird nochmals nachgefragt, ob man die Gewinnzahlen korrekt eingegeben hat

Samstagslotto-Ziehungen

Ziehungsdatei "sa6aus49.zhl"
Ziehungsdatei "sa6aus49.zhl"

Mittwochslotto-Ziehungen

Ziehungsdatei "mi6aus49.zhl"
Ziehungsdatei "mi6aus49.zhl"

 

Die Dateien haben zwar die ungewöhnlich anmutende Endung ".zhl" für Zahlen, es sind aber reine Textdateien. Diese Dateibezeichnungen werden belassen, weil sie historisch sind und aus den frühen 1990er-Jahren stammen. Damals baute Rolf Speidel, der damals noch unter "Rolf Speidel - Software für Personalcomputer" firmierte, das größte damalige Angebot an Toto- Lotto-Daten in Deutschland auf. Die Dateinamen waren damals auf 8 Zeichen vor dem Punkt und auf 3 Zeichen nach dem Punkt beschränkt, denn es war noch das Zeitalter des Betriebssystems DOS. Erst durch Windows wurden diese Limitierungen aufgehoben.

Entdeckt man einen Fehler bei der Eingabe der Gewinnzahlen, kann man diese per Editor ändern. Das macht aber nur Sinn, wenn die Lotto-Treffer-Datenbank noch nicht aktualisiert werden. Wenn also die Taste "DBs aktualisieren" noch nicht geklickt wurde, kann man hier noch reagieren. Wurde die Treffer-Datenbank jedoch bereits aktualisiert, geht man hin und holt aus dem Ordner "Backup" die dort gesicherte alte Datenbank.

 

Datenbank aktualisieren

Nach dem Klick auf "DBs aktualisieren" wird geprüft, ob sich die Gewinnzahlen in der Treffer-Datenbank befinden.
Nach dem Klick auf "DBs aktualisieren" wird geprüft, ob sich die Gewinnzahlen in der Treffer-Datenbank befinden.
Beim Klick auf "DBs aktualisieren" kommt ein Info-Fenster
Beim Klick auf "DBs aktualisieren" kommt ein Info-Fenster
Das Einspeisen einer neuen Ziehung in die LOTTO-TREFFER-DATENBANK dauert etwas
Das Einspeisen einer neuen Ziehung in die LOTTO-TREFFER-DATENBANK dauert etwas