Filter


Wer mit sehr vielen Zahlen spielen möchte, aber nur ein begrenztes Einsatzbudget zur Verfügung hat, kann zu Filtern greifen. Zunächst wird ein viel zu großer Tipp mit vielen Zahlen erstellt. Hieraus werden Tippreihen herausgefiltert, die man für unwahrscheinlich hält oder nicht spielen möchte. Ob Filter generell einen Sinn haben oder den Anspruch einer Tippveredelung haben, das ist im Grunde unerheblich. Hier haben die Spieler sehr unterschiedliche Auffassungen. Sicher ist aber, dass Filter den Zweck haben, den Tipp soweit zu verkürzen, bis eine Größenordnung erreicht wird, die dann auch gespielt werden kann. Und: Wenn die Filter stimmen, hat man alles richtig gemacht und seinen Tipp veredelt.

 

EJack bietet Filter und Zusatzfilter an. Im Hauptmenüpunkt "Filter" können 15 Filter-Methoden angewandt werden. Hilfreich beim Einstellen der Filterbedingungen sind die Darstellungen mit den theoretischen (SOLL) und den praktischen (IST)-Werten. Besonders große Abweichungen sind erkennbar, wenn man z.B. nur wenige zurückliegende Veranstaltungen auswählt. So lassen sich Trends erkennen.


Filter 01: Hoch-Tief

Tiefe Zahlen sind die Zahlen von 1-25, hohe Zahlen sind die Zahlen 26-49, Mit diesem Filter kann man ganz gezielt die Verhältnisse auswählen, die erhalten bleiben sollen und setzt dort ein Häkchen. In der Beispiel-Abbildung werden keine Tippreihen gespielt, bei denen die Tippreihen aus 5 hohen oder 5 tiefen Zahlen bestehen. Auch Tippreihen mit nur einer tiefen Zahl wird nicht gespielt.

Filter hoch/tief
Filter Hoch/Tief mit integrierter Analyse-Funktion

Filter 02: Gerade/ungerade Zahlen

Mit diesem Filter kann man ganz gezielt die Verhältnisse an geraden/ungeraden Zahlen auswählen, die erhalten bleiben sollen und setzt dort ein Häkchen. In der Beispiel-Abbildung werden keine Tippreihen gespielt, bei denen die Tippreihen aus 5 geraden Zahlen bestehen.

gerade/ungerade
Filter ungerade/gerade mit integrierter Analysefunktion

Filter 03: Hohe/Tiefe Endzahlen

Tiefe Endzahlen sind 0-4, hohe Endzahlen 5-9. Auch die Verhältnisse, die hier herrschen, können gezielt gefiltert werden. In der Beispiel-Abbildung werden nur die Verhältnis 2 hohe und 3 niedere Endzahlen und umgekehrt 3 hohe und 2 niedrige Endzahlen zugelassen. Ausserdem darf es noch 4 hohe und 1 niedrige Endzahl geben.

Hoch/Tiefe Endzahlen
Filter Hohe/tiefe-Endzahlen mit integrierter Analyse-Funktion

Filter 04: Gerade/ungerade Endzahlen

Dieser Filter ist identisch mit dem Filter 02 gerade/ungerade. Wird aufgrund von Kundenwünschen jedoch so belassen.

Gerade/ungerade Endzahlen
Filter gerade/ungerade-Endzahlen mit integrierter Analyse-Funktion

Filter 05: Anzahl Dekaden

Es gibt die fünf Dekaden 1-10, 11-20, 21-30, 31-40 und 41-50. Mit diesem Filter kann man vorgeben, in wie vielen Dekaden die Gewinnzahlen vertreten sein sollen. Wie man in der Analyse sieht, kam es noch nie vor, dass sich alle 5 Gewinnzahlen innerhalb einer Dekade befanden. Im Beispiel wird verlangt, dass sich die Zahlen einer Tippreihe in drei oder vier Dekaden befinden müssen.

Anzahl Dekaden
Filter Anzahl Dekaden mit integrierter Analyse-Funktion

Filter 06: Identische Abstände

Der Filter orientiert sich an der Anzahl gleicher Abstände der Zahlen innerhalb einer Tippreihe. Eine Tippreihe 1-6-11-16-21 hat 4 identische Abstände, da jede Folgezahl den Abstand von 5 zur vorherigen Zahl hat. 0 bedeutet, dass es alle Abstände unterschiedlich sind.

Identische Abstände
Filter für identische Abstände incl. Analyse-Funktion

Filter 07: Zahlensummen

Wenn man alle Zahlen einer Tippreihe zusammenzählt, können im EuroJackpot Summen zwischen 15 und 240 vorkommen, am häufigsten kommt die Summe 125 vor. Bei diesem Filter sind die Analysefunktionen ausgebaut. Per Schiebeschalter können die Einstellungen vorgenommen werden.

Zahlensumme
Filter 07: Zahlensumme

Filter 08: Identifikationsnummer

Jede Tippreihe besitzt eine Identifikationsnummer. Dieses ist die fortlaufende Nummer, die sich beim Erstellen des Vollsystems mit allen 50 zahlen ergibt. Die Tippreihe 1,2,3,4,5 hat die Nummer 1, 46,47,48,49,50 hat die Nr. 2.118.760. Filtern kann man, indem man z.B. nur Tipps mit geraden oder ungeraden Identifikationsnummern haben will. Im Beispiel wird gefiltert, indem man keine Tipps mit einer Identifikationsnummer spielen, die eine Primzahl ist.

Filter Identifkationsnummer
Filter aufgrund der Identifikationsnummer von 1 bis 2.118.760

Filter 09: Endzifferhäufung

Hier kann aufgrund der Anzahl des Vorkommens gleicher Endziffern gefiltert werden. Im Beispiel werden Tippreihen nicht gespielt, bei denen es vier oder fünf gleiche Endziffern gibt. Eine Tippreihe 1,11,21,31.34 würde beispielsweise herausgefiltert, da die Endziffer 1 viermal vorkommt.

Gleiche Endziffern
Filter aufgrund der Häufigkeit gleicher Endziffern

Filter 10: Zahlengitter

Zahlengitter ist ein "optischer" Filter und orientiert sich an den Linien, die man in ein Tippfeld senk- und waagrecht ziehen kann. Im Beispiel sieht man, das auf die Gitter mit den wenigsten Vorkommen verzichtet werden soll.

Filter Zahlengitter, das sich am Tippfeld orientiert
Filter Zahlengitter, das sich am Tippfeld orientiert

Filter 11: Zwillinge, Drillinge, Vierlinge, Fünflinge

Hier kann man zulassen oder verbieten, welche Konstellationen an Zwillingen, Drillingen und höher im Tipp vorkommen dürfen. Im Beispiel ist maximal ein Zwillig zugelassen.


Zwillinge/Drillinge
Filter für Zwillinge und Drillinge

Filter 12: Spalten-Zahlenhäufung

Dieser Filter orientiert sich daran, wie viele Spalten von den Gewinnzahlen betroffen sind. "2" bedeutet, dass max. in einer Spalte 2 Zahlen vorkommen dürfen, dementsprechend sind die drei anderen Zahlen in je einer eigenen Spalte.

EIn optischer Filter, der sich daran orientiert, wie viele Spalten von den Gewinnzahlen betroffen sind
EIn optischer Filter, der sich daran orientiert, wie viele Spalten von den Gewinnzahlen betroffen sind

Filter 13: Bandbreite

Gefiltert wird hier auf die Ausdehnung einer Tippreihe. Die kleinste Bandbreite 5 hat die Tippreihe 1,2,3,4,5  und die größte Bandbreite 50 hat z.b. eine Tippreihe 1,13,35,42,50. Gerechnet wird: Größte Zahl minus kleinste Zahl plus 1.

Bandbreite
Filter Bandbreite. Der Abstand von der größten bis zur kleinsten Zahl plus 1

Filter 14: Primzahlen

Gefiltert wird nach der Anzahl der Primzahlen, die in einer Tippreihe vorhanden sein soll. Es gibt immerhin 16 Primzahlen bis zur Zahl 50. Diese sind 1,2,3,5,7,11,13,17,19,23,29,31,37,41,43,47

Primzahlen
Filter nach der Anzahl der Primzahlen, die im Tipp enthalten sein sollen

Filter 15: ID-Endziffern

Jede Tippreihe besitzt eine Identifikationsnummer. Dieses ist die fortlaufende Nummer, die sich beim Erstellen des Vollsystems mit allen 50 zahlen ergibt. Die Tippreihe 1,2,3,4,5 hat die Nummer 1, 46,47,48,49,50 hat die Nr. 2.118.760. Filtern kann man hier nach den Endziffern dieser Identifikationsnummer. Im Beispiel will man nur solche Tipps spielen, deren Endziffer der Identifikationsnummer 0,1,5,7 oder 9 ist.

Endziffer der Identifikationsnummer
Filter aufgrund der Endziffer der Identifikationsnummer